Bundesverband nimmt am Bundesmittelstandstag 2019 teil

Jan Jagemann und Carlos Frischmuth im Gespräch mit einem der Initiatoren des Initiativantrags zur Selbständigkeit, Hans-Peter Haupt.

Der Bundesverband für selbständige Wissensarbeit e.V. hat am 14. Bundesmittelstandstag in Kassel teilgenommen. Die beiden Vorstände Carlos Frischmuth und Jan Jagemann führten zahlreiche Gespräche, in denen es in erster Linie um die Rechtesicherheit für selbständige Wissensarbeiter ging. Auf dem Kongress wurde ein Initiatiaveantrag gestellt und verabschiedet, der zum Ziel hat, die Selbständigekeit von Freiberuflern zu sichern.

Der Vorsitzende des MIT (tritt nun unter dem neuem Namen Mittelstands- und Wirtschaftsunion auf) Carsten Linnemann wurde mit 98 Prozent der Deligiertenstimmen im Amt bestätigt. Wir gratulieren dazu ganz herzlich - und freuen uns, dass er zusammen mit dem stellvertretenden Bundesvorsitzenden Michael Littig bei uns am Stand vorbeischaute.

 

 

Impressionen:

Carsten Linnemann, MdB und Michael Wittig am Stand des Bundesverbands.

Carlos Frischmuth im Gespräch mit Jana Schimke, MdB.

Diskussion mit Georg Kippels, MdB und Hans-Peter Haupt.

Der Bundesverband für selbständige Wissensarbeit auf dem Bundesmittelstandstag 2019.