Bundesverband unterstützt 12-Punkte Plan der Mittelstandsallianz

Die Mittelstandsallianz des Bundesverbandes mittelständischer Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V. (BVMW) hat einen Fahrplan für eine zukunftsfähige Wirtschaftspolitik erarbeitet. Der Bundesverband für Selbständige Wissensarbeit e.V. hat sich konstruktiv an der Erstellung beteiligt. Der Plan „Gemeinsam für einen starken Mittelstand“ fasst die wirtschaftspolitischen Handlungsempfehlungen und politischen Forderungen der Mittelstandsallianz für die bevorstehende Wahlperiode in allen für den deutschen Mittelstand relevanten Politikbereichen in 12 Punkten zusammen.

 

Unser Vorstandsvorsitzender Carlos Frischmuth wird zu dem Themenbereich Selbständigkeit wie folgt zitiert:

Selbständigkeit ist wichtig für unser Land. Die vergangenen 12 Monate haben eindrucksvoll vor Augen geführt, dass die Fähigkeit, in Form von Projekten schnell und präzise auf neue Herausforderungen reagieren zu können, das zentrale Element der Wettbewerbsfähigkeit im Technologie­zeitalter ist. Ohne externe, punktegenaue Unterstützung durch umfassendes Spezial­wissen ist es kaum einem Unternehmen oder einer Organisation möglich, dieser Dynamik wirkungsvoll zu begegnen. Selbst­ständige sind auch hier ein wichtiger Er­folgsfaktor. Allerdings wird die Rechtslage für die Beauftragung von externen Experten auf selbständiger Basis sowohl von Seiten der Auftraggeber als auch der Auftragneh­mer als sehr unsicher wahrgenommen. Hier gilt es anzusetzen und das Statusfeststel­lungsverfahren zu modernisieren – dieses sollte verlässlicher, transparenter und schneller werden und moderne Formen der agilen Zusammenarbeit berücksichtigen.“

Das vollständige Dokument finden Sie hier: 12-Punkte-Plan. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite des BVMW unter dem folgenden Link: https://www.bvmw.de/news/9849/12-punkte-plan-zur-bundestagswahl/