Steigende Honorare für selbständige IT-Experten in Deutschland 

Den Solo-Selbständigen in Deutschland geht es finanziell besser denn je. Vor allem bei Experten in den Bereichen Beratung & Management und IT-Infrastruktur sind die Einkommensentwicklungen überdurchschnittlich positiv.  Das belegen Zahlen aus der jährlichen Umfrage ("Freelancerkompass") der Projektplattform Freelancermap.de, die zu einer der größten Studien im deutschsprachigen Raum gehört. Demnach verdienen Solo-Selbständige in diesem Jahr erstmals durchschnittlich mehr als 90 Euro pro Stunde.

Dies untermauert einmal mehr die positive Prognose für den deutschen Arbeitsmarkt für Freelancer, welche sich bereits aus unserer gemeinsamen Studie mit dem Allensbach-Institut, "Einkommenssituation und Altersvorsorge solo-selbstständiger IT-Spezialisten" (2018) ableiten ließ. Doch wie zufrieden sind die Solo-Selbständigen mit ihrer beruflichen Situation? Wo erwarten sie mehr Unterstützung von der Politik? In Kürze werden wir auch zu diesen Fragen wissenschaftlich fundierte Ergebnisse veröffentlichen.

Den vollständigen "Freelancerkompass" können Sie über diesen Link herunterladen. Einen Artikel auf FAZ.NET mit einer Bewertung der Ergebnisse finden Sie hier.