Studienübersicht offenbart Lage des Projektmarktes für IT-Selbständige

Das IT Freelancer Magazin stellt in einem kürzlich erschienenen Artikel die fünf wichtigsten Studien vor, die sich mit der Marktlage für IT-Selbständige im Jahr 2022 auseinandergesetzt haben. Im Detail werden die Ergebnisse des HAYS Fachkräfteindex Q3 2022, des Freelancer Kompasses von Freelancermap, der Lünendonk Markstudie, der Solcom Freiberufler Studien sowie der Studie von Malt vorgestellt.

Die Ergebnisse zusammenfassend, stellt das IT Freelancer Magazin fest, dass trotz Anpassungen im zweiten Halbjahr 2022 die Nachfrage nach IT-Fachkräften weiterhin auf hohem Niveau verbleibt. Gegenwärtig sei nicht erkennbar, dass IT-Projekte im Zuge der Krise gestoppt werden. Darüber hinaus habe jedes fünfte Unternehmen der digitalen Transformation Vorrang vor Kostensenkungsmaßnahmen eingeräumt. Überdies deuten die hohen Unternehmensinnovationen in die Bereiche Digital (43 %) und Technologie (34 %) darauf hin, dass sich der Markt für IT-Freelancer aufgrund der damit verbundenen Bedarfe an komplexer IT-Infrastruktur auch zukünftig günstig entwickele. Der Nachholbedarf der deutschen Automobilindustrie im Bereich der Elektromobilität treibe zudem die Nachfrage nach IT-Spezialisten. Der Projektmarkt für IT-Freiberufler bleibe damit zunächst auf stabilem Niveau.

Den Artikel des IT-Freelancer Magazins können Sie hier in voller Länge lesen.