Unternehmensbefragung: IT-Wissensarbeiter immer gefragter

Einer aktuellen Unternehmensbefragung des Instituts der deutschen Wirtschaft zufolge erwartet der Großteil der deutschen Unternehmen einen steigenden Bedarf an IT-Fachkräften, um den Klimaschutz und klimafreundliche Technologien voranzubringen. So erwarten mehr als 63% der befragten Betriebe mit mindestens 250 Mitarbeitern in den nächsten fünf Jahren einen wachsenden Bedarf an IT-Experten. Sie werden vor allem dafür gebraucht, den digitalen Übergang zu klimafreundlichen Technologien und Produkten voranzubringen, etwa durch die Entwicklung und Umsetzung smarter digitaler Anwendungen.

Deutsche Firmen profitieren schon seit langem von selbständigen, hochqualifizierten Experten, die mit ihren Kenntnissen und Fähigkeiten wesentlich zur Wertschöpfung der Unternehmen beitragen. Gerade die selbständigen Wissensträger sind über die Jahre für den Standort Deutschland zum zentralen Erfolgsfaktor geworden. Die nun veröffentliche Umfrage unterstreicht noch einmal die besondere Bedeutung, die selbständige und hochqualifizierte Fackkräfte, in diesem Fall aus dem IT-Bereich, für den deutschen Wirtschaftsstandort einnehmen.

Die Ergebnisse der Unternehmensbefragung sind hier verfügbar.